KEIN Tag der Offenen Höfe im Mai

Offene Höfe mit Abstand

Der Tag der Offenen Höfe am ersten Sonntag im Mai ist beliebt als wunderbare Möglichkeit in den frohen Frühlingstagen Natur, Kulinarik, Handwerk und Kultur zu genießen.

Das übliche große bunte Frühlingsgebot mit Aktionen auf den einzelnen Höfen kann Corona- bedingt nicht stattfinden, aber wir freuen uns auf unsere Besucher, sagt Hanna Präger.

So können gerne in den vorhandenen Hofläden (Bardenitzer HoflädenSpargelhof am StorchennestThomas SyringGallowayzüchter Frank MertensBäckerei Röhrig,  Fischräucherei Brauße)  bzw. an den Automaten (Weidelandfarm , Imkerei Brauße) tolle Produkte aus der Nuthe - Nieplitz - Region gekauft werden.

Bernd Schulz in der Backschweintenne Gömnigk & Familie Griebsch im Fläming Wildhandel bieten Mittagessen "to go" an.
Im Café Stangenhagen von Luise Kühler gibt es ebenfalls zum Mitnehmen Kuchen und russische Spezialitäten.

Der Platz von Gabis Seifenmanufaktor in Tremsdorf muss coronabedingt komplett geschlossen bleiben. Ihre Seife gibt es aber auf dem Zauchwitzer SYRINGHOF und bei Luise in Stangenhagen.

Der Bauernhof am Storchennest von Familie Kronenberg sowie der Lehmbau von Dieter Kotras bleiben am Sonntag leider ganz geschlossen.
Ebenso die Mühle Steinmeyer. Aber: Mehlstaubglitzer bester Qualität wird für alle Offene Höfe Fans, Genießer, Bäcker oder Regionalanbieter täglich eingetütet und ist im Mühlenladen (Mo-Sa geöffnet) oder per Paketbestellung erhältlich.
 
Unterstützen Sie die Produzenten der Nuthe-Nieplitz-Region, kommen Sie in den Naturpark Nuthe-Nieplitz wann immer Zeit für ein Kurzausflug ist.
 
Wir bitten alle Gäste sich über die aktuellen Öffnungszeiten unserer Höfe bzw. Hofläden auf www.offenehoefe.de sowie auf deren eigene Homepages zu erkundigen. Die Familienbetriebe sind immer erfreut, wenn Sie sich Zeit für Regionales nehmen.